Android Gerät Sichern (Backup)

Ich habe ein Samsung Galaxy S8, welches ich zwecks Reparatur einsenden muss. Dazu will ich es komplett löschen und zurücksetzen. Zuvor möchte ich natürlich eine Sicherung davon machen. Das ist anscheinend gar nicht so einfach.

Das Backup via Google Drive und Samsund Cloud habe ich aktiviert. Bisher habe ich mit diesen Diensten aber schlechte Erfahrungen gemacht.

Darum habe ich mich nach Backup-Tools umgesehen. Mein Favorit ist Titanium Backup. Damit die App korrekt funktioniert, wird root-Zugriff benötigt. Auf der Website ist ausserdem beschrieben, wie vor dem rooting ein Backup gemacht werden kann – für den Fall, das rooting schlägt fehl. Diese Anleitung habe ich genutzt, und mir ein Backup erstellt:

  1. Android Studio auf Windows PC installieren („Android Virtual Device“ muss nicht mit installiert werden). Nach dem Start des Android Studio werden die Komponenten installiert. Bei mir wurde der Pfad C:\Users\USERNAME\AppData\Local\Android\Sdk vorgeschlagen, welchen ich auch übernommen hatte. Im Unterverzeichnis „\platform-tools“ befindet sich auch die benötigte exe „adb.exe“.
    Da ich die exe oben zuerst nicht gefunden hatte, hatte ich mir nur die Command Line Tools heruntergeladen. Dies führte jedoch nicht zum Erfolg.
  2. Auf dem Android Gerät die App ES File Explorer File Manager (dämlicher Name, aber lassen wir das…) installieren
  3. Auf dem Android Gerät adb debugging aktivieren
  4. Auf dem Android Gerät unter „Developer Options“ „USB Debugging aktivieren
  5. CMD aus obigem Pfad starten
  6. Mittels folgendem Befehl das Backup starten:
adb backup -f C:\Temp\S8\FullBackup.ab -apk -all
Advertisements

Veeam Backup and Replication 9.5 Free: Automate Backup with PowerShell

Ich sichere meinen Labor-Exchange-Server seit neustem mit Veeam Backup and Replication 9.5 Free, über ein PowerShell Script (von hier). Ich habe das Script ein wenig angepasst, da es im Original nicht funktionierte:

# PowerShell script to backup VMware or Hyper-V Environments using Veeam Backup and Replication
# The PowerShell extension for this is included by default in version 9.0

###### Modify these variables to fit your environment #####
$target = "SRV02" # vCenter, ESXi or Hyper-V IP Address
$account = "labor\svc_veeam" # Account with full permissions for $target and $dest
$VMs = "SRV93" # VM name, only one VM per VeeamZip in the free edition
$dest = "\\srv02\VeeamZIP\daily" # UNC path for backups 
$retention = "In2days" #Retention time: Never, Tonight, In2days, In2Weeks, In1Month
# Add -DisableQuiesce after the $vm variable in the Start-VBRZip command if you have issues
#############################################################

# Add the Veeam Backup and Replication Snap-in
Add-PSSnapin VeeamPSSnapin

# Disconnect from Veeam Backup and Replication server in case it is already connected
Disconnect-VBRServer

# Connect to the Veeam Backup and Replication server (localhost)
Connect-VBRServer

# Set server equal to the VMware or Hyper-V Server
#$server = Get-VBRServer -Name $target

# Get credentials we specified in Veeam GUI
$creds = Get-VBRCredentials -Name $account

# Entity which we are backing up, contains server and VM names
# Find-VBRViEntity (for VMware) or Find-VBRHvEntity (for Hyper-V)
$vm = Find-VBRHvEntity -Name $VMs -Server $target

# Encryption key added in Veeam GUI
$key = Get-VBREncryptionKey

# Start VeeamZip job
Start-VBRZip -Folder $dest -Entity $vm -RunAsync #-AutoDelete $retention -DisableQuiesce

# If you want to use a local path instead:
# Start-VBRZip -Folder "C:\Backup" -Entity $vm $vm -EncryptionKey $key -AutoDelete $retention -RunAsync

# Take a nap
Sleep 5

# Disconnect once job is submitted
Disconnect-VBRServer

Auf dem Verzeichnis „VeeamZIP“ muss dem Computer, auf welchem VEEAM läuft, via Freigabe und NTFS Zugriff erteilt werden!

Das Script wird dann via TaskScheduler ausgeführt.

Folgende Optionen sind gesetzt:

Veeam01

Aktion = Programm starten

Programm = C:\Windows\System32\WindowsPowerShell\v1.0\powershell.exe

Argumente = -noninteractive -nologo C:\Scripts\VeeamBackupDaily.ps1

Was ich noch nicht implementiert habe, ist die automatische retention der Sicherungen. Theoretisch sollte das Veeam automatisch können. Allerdings funktionierte dies nicht auf Anhieb.