BSOD „Inaccessible Boot Device“ nach Windows Update KB4041691

Mehrere PC’s unserer Kunden starteten nach der Installation dieses KB’s nicht mehr. Es wurde ein BSOD mit der Meldung „Inaccessible Boot Device“  angezeigt:

BSODKB4041691_1

Nach einem automatischen Neustart wird der Fehler „Fehlercode: 0xc0000001“ angezeigt:

BSODKB4041691_2

Folgender Lösungsweg (danke an den Blog von Günther Born) funktionierte bei mir:

USB Stick mit Windows 10 über Media Creation Tool erstellen

Start ab diesem Stick

Reparaturoptionen > Command Prompt

Laufwerksbuchstabe der Windows-Installation suchen (ich schau jeweils, ob die zu erwartenden Benutzer unter C:\Users auffindbar sind; nehmen wir als Beispiel E:\)

Dann wechsel auf dieses Laufwerk, und in das Verzeichnis \Windows\System32 wechseln

Folgenden Befehl ausführen:

E:\windows\system32>dism.exe /image:e:\ /get-packages

Es sollten drei Updates mit Status „Installation steht aus“ angezeigt werden.

Diese müssen wie folgt entfernt werden:

E:\Windows\System32>Dism.exe /image:e:\ /remove-package /packagename:Package_for_RollupFix_Wrapper~31bf3856ad364e35~amd64~~14393.1770.1.6

E:\Windows\System32>Dism.exe /image:e:\ /remove-package /packagename:Package_for_RollupFix~31bf3856ad364e35~amd64~~14393.1715.1.10

E:\Windows\System32>Dism.exe /image:e:\ /remove-package /packagename:Package_for_RollupFix~31bf3856ad364e35~amd64~~14393.1770.1.6

Die Deinstallation des zweiten Updates dauert 5-10 Minuten, je nach System. Dieses Update wurde bei einem PC mit einem Fehler entfernt, war dann aber trotzdem weg. Auf einem zweiten PC bleibt das Problem bestehen, hier arbeite ich noch daran.

Danach kann der PC neu gestartet werden.

Der erste Start dauerte bei mir eine gefühlte Ewigkeit, vermutlich waren es 10-30 Minuten. Danach wurden die Updates (Kumulatives Update KB4041691 und das Delta-Update dazu) erneut installiert, was ebenfalls nochmals ca. 10 Minuten dauerte. Danach liess sich der PC aber mehrfach problemlos neu starten.

Das Update wurde danach im Updateverlauf als erfolgreich installiert angezeigt.

Der PC war bisher aber Offline zu seinem WSUS, daher kann ich noch nicht abschliessend beurteilen, ob die Updates nun definitiv installiert sind.

Edit 13. Oktober 2017:

Die reparierten PC’s liefen danach einwandfrei. Auch via WSUS kamen keinerlei „schädlichen“ Updates mehr rein. Ein PC konnte ich nicht reparieren, dieser musste neu aufgesetzt werden.

Microsoft hat das ganze inzwischen recht ausführlich dokumentiert. Ich habe in der Zwischenzeit auch bereits zwei PC’s mithilfe dieser Anleitung repariert, die das Update installiert, aber noch nicht neu gestartet haben (Szenario 2). Auch das funktionierte einwandfrei. Ist aber ein riesen Aufwand bei ca. 30 betroffenen Geräten… 😦

Weitere Links dazu:

faq-o-matic.net

blog.workinghardinit.work

 

Advertisements

Autor: Martin Wildi

Ich arbeite bei IN4OUT AG (www.in4out.ch), als System Engineer. Beim täglichen First- und Second-Level Support erfahre und erarbeite ich einiges :).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s