HP Device Manager: benötigte Ports

Der HP Device Manager ist ein gutes Tool, um HP Thinclients zu verwalten. Da sich solche Clients meist in anderen Netzwerken als der HPDM selber befinden, werden zwangsläufig Firewall- und Routing-Regeln benötigt, damit der erforderliche Traffic am richtigen Ort ankommt.

Nachfolgend eine kurze Übersicht, was grundlegend benötigt wird:

(HPDM = HP Device Manager, inkl. Gateway und Repository; HPTC = ThinClient

40000 TCP HPTC > HPDM

40001 TCP HPDM > HPTC

40003 TCP HPTC > HPDM

40004 TCP HPDM > HPTC

40009 TCP HPTC > HPDM

53 UDP HPTC > HPDM

137 UDP HPTC > HPDM

445 TCP HPTC > HPDM

Advertisements

Autor: Martin Wildi

Ich arbeite bei IN4OUT AG (www.in4out.ch), als System Engineer. Beim täglichen First- und Second-Level Support erfahre und erarbeite ich einiges :).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s